TANGO


AnnA Franken (Buenos Aires) trat in den vergangenen Jahren in Buenos Aires und weiten Teilen Europas auf. Sie sang bei Tango Festivals, Konzerten und Milongas mit den Orquestas Típicas Tango Masivo (BE), Sabor a Tango (D) und OTRA (NL), den Gitarristen Nicolás Mustillo, Fabián Flombaum, Leonardo Andersen sowie mit dem Gitarristen und Sänger Fabian Villalón. In Europa arbeitet sie regelmässig mit dem Berliner Sextett Obsesión Tango und dem Cuarteto Rotterdam zusammen. Desweiteren sang sie mit Musikern wie Juan Carlos Tajes, Victor Villena, Leo Vervelde, Micha Molthoff, Wim Warman, Hernán Ruiz, Claudio Constantini, Kay Sleking, den Gitarren Ensembles El Barullo und Guitarras Porteñas, dem Quinteto San Telmo und dem Niederländischen Trio Tangata.

Sie sang u.a. in der Kölner Philharmonie, de Doelen (Rotterdam), im Lucent Danstheater in Den Haag, in der Hamburger Laeizhalle, im Admiralspalast Berlin und dem Leipziger Gewandhaus.

Seit 2012 tritt sie jeden Winter in Berlin als Sängerin für die Tango Show Locura Tanguera (La Casa del Tango) in Erscheinung.

2016 erschien ihre Debut CD "Idas y Vueltas" für die sie klassisches Repertoire des Argentinischen Tangos mit dem Repertoire der Deutschen Klassischen Musik (Schumann, Schubert und Weill) mischte und neu arrangierte. Die Arrangements stammen teils aus ihrer eigenen Feder oder wurden in Kollaboration mit bekannten Argentinischen Arrangeuren geschrieben. 
Für dieses Projekt konnte sie erstklassige und inspirierende Musiker wie Pablo Motta, Mitglieder des Sexteto Elegante Sport unter der Leitung von Julián Caeiro, sowie Diego 'Dipi' Kvitko, Juan Pablo Gallardo, Nicolás Enrich und Gabriel Wolff (Rascasuelos) für sich gewinnen.

 

Sie studierte am Konservatorium von Rotterdam Klassischen Gesang (Bachelor of Music), sowie an der World Music Academy in Rotterdam Tango Gesang (Master of Music). Nach diesem Studium vertiefte sie sich an der SADEM Schule in Buenos Aires, sowie privat bei Lidia Borda, Brian Chambouleyron, Patricia Barone, Ariadna Prime, Alejandro Guyot and Julián Peralta in die Komposition und Interpretation des Tangos.

AnnA ist die bisher einzige Tangosängerin in Europa, die den Master of Music (MMus) Musikhochschulabschluss Tango Voice innehat. Sie erhielt diesen Titel 2011 von der World Music Academy des Rotterdamer Konservatoriums.

Nach 6 Jahren in Buenos Aires zog sie 2017 nach Deutschland wo sie nun neben den Auftritten auch Tangogesang unterrichtet.

KLASSISCHER GESANG

SOPRAN

 

AnnA Franken studierte Klassischen Gesang am Rotterdamer Konservatorium. Das Studium schloss sie 2009 erfolgreich mit dem Bachelor of Music (BMus) ab. Sie nahm an zahlreichen Meisterkursen teil und erhielt Unterricht von Frans Huijts, Roberta Cunningham, Neil Semer, Charlotte Riedijk, Carolyn Watkinson, Douglas Yates, Roberta Alexander und Connie de Jongh.

Bis 2009 sang sie Konzerte als Solo Sopranistin in den Niederlanden und Deutschland.

Chorprojekte mit dem Groot Omroepkoor (Hilversum) und dem Codarts Kamerkoor gaben ihr die Möglichkeit mit weltberühmten Dirigenten wie Sir Simon Halsey, Sir Roy Goodman und Jaap van Zweden zu arbeiten. Während ihres Bachelor Studiums, und der intensiven Arbeit mit Moderner Klassischer Musik arbeitete AnnA ausserdem mit den Dirigenten Hans Leenders und Henk Guittart zusammen. 2009 performte sie einen Teil von Arnold Schönberg's "Pierrot Lunaire".

2009 sang sie als Solo Sopranistin Auszüge aus der Johannespassion von J.S. Bach in der Kölner Philharmonie. Für dieses Projekt arbeitete die Philharmonie mit ausgewählten Kölner Schulen zusammen.


Im Jahr 2009 entschied sie sich, sich hautptsächlich auf Argentinischen Tango Gesang zu konzentrieren. Gesangstechnisch und emotional gesehen war dies der bisher signifikanteste Genrewechsel ihres Lebens. Während der Übergangszeit vom einen zum anderen Genre wurde sie intensiv von Connie de Jongh gecoacht. Desweiteren nahm sie Unterricht in der Lichterberger Methode für angewandte Stimmphysiologie® bei Ingrid Voermans. Bis heute nährt sie diese Erfahrung und der Umgang dieser Methode mit der Stimme und dem Menschen. Ihr Singen und Unterrichten ist von der Methode inspiriert und seit 2013 bildet sie sich regelmäßig am Lichtenberger Institut weiter.

 

AnnA begann mit 4 Jahren mit professionellem Gesangsunterricht und Chorstunden. Später folgten Violin- und Klavierunterricht. Als Solo Stimme und im Chorverband nahm sie an unzähligen deutschlandweiten Konzerten, Fernseh- und Filmaufnahmen diverser Musicals, sowie Radio- und CD Aufnahmen teil.