Das Balvanera Tango Trio widmet sich der zeitgenössischen Interpretation der Klassiker des Tangos, ebenso wie jüngerem Tangorepertoire, selbstgeschriebenen Tangos und Liedern, die zur Südamerikanischen Folklore und dem Argentinischen Canción zählen.

 

Die besondere, intieme und lockere Stimmung während der Konzerte des Trios holt die Cafés und Straßen der Heimatstadt des Tangos in die Köpfe und Herzen der Zuschauer und spiegelt so die Argentinische Mentalität wider. Das Publikum wird, wie in Buenos Aires üblich, in das Programm eingebaut und ist somit eingeladen Einfluss auf den Verlauf und die Atmosphäre des Konzertes zu nehmen.

 

 

Neben Trio,- Duo, und Solostücken machen Anekdoten über Buenos Aires und seine Einwohner die Millionenstadt noch fassbarer. Die Arrangements sind teilweise selbstgeschrieben, teilweise improvisiert – auch dies nach dem Vorbild der ‘a la parrilla’ Konzerte in Argentinien. Somit sind die Zuschauer Zeugen eines einzigartigen Konzertes.

Tango ist Leidenschaft, Schmerz, Liebe, Sehnsucht und Fernweh, und die Besetzung mit Gesang und Gitarren kreiert die für die Tangopoesie so charakteristische intieme Atmosphäre. Mitreißende Rythmen, und ruhigere, zum Träumen einladende Stücke wechseln sich ab und sorgen somit für ein Tangoerlebnis, dass keine Wünsche offen lässt.

 

Ausgebildet in Buenos Aires und Rotterdam können diese jungen Musiker bereits auf eine rege Konzerttätigkeit in Europa und Argentinien, sowie auf viele Kollaborationen mit Schlüsselfiguren der Tangoszenen beider Kontinente zurückblicken (u.a. Victor Villena, Juán Falu, Victor Villadangos, Orquesta Típica Tango Masivo, Orquesta Típica OTRA, Cuarteto Rotterdam). Sie gehören zur neuen Generation der Tangomusiker welche sich der zeitgenössischen Interpretation des klassischen Tangorepertoires verschrieben hat. Das Weiterentwickeln des Repertoires und Komponieren eigener Stücke macht einen großen Teil ihrer künstlerischen Arbeit aus.

Leonardo Andersen
Fabián Flombaum
AnnA Julia Franken

Leonardo Andersen (Gitarre, Buenos Aires) ist mit 21 Jahren der Jüngste im Bunde. Im Verlauf der letzten Jahre hatte er das Glück bei vielen bedeutenden Musikern wie zum Beispiel Victor Villadangos und Juan Falú Unterricht zu erhalten. Er trat in Argentinien, Peru und Kolumbien auf zahlreichen Bühnen, sowie im Radio und Fernsehen auf. Er gewann zahlreiche Auszeichnungen bei Wettbewerben als Sologitarrist und spielt in diversen Formationen Tango- als auch seine selbstgeschriebene Musik. Nebenbei steht er kurz vor dem Abschluss seiner Studien am Konservatorium Juan José Castro und dem Conservatorio Superior Manuel de Falla.


Fabián Flombaum (Gitarre, Buenos Aires) ist Gitarrist, Arrangeur und Komponist, und studiert am Konservatorium “Manuel de Falla” in Buenos Aires, wo er bald die Lehrbefähigung im Fach Populäre Argentinische Musik erhalten wird. Bisher spielte er bereits an der Seite von verschiedenen bekannten Gitarristen, so wie zum Beispiel Bartolome Palermo, Juán Falu, Claudio Pino Enriquez und Horacio Avilano. Als Begleiter von Sängern hat er sich in den letzten Jahren einen Namen gemacht, ebenso als Arrangeur und im instrumentalen Zusammenspiel verschiedener Tangoensembles. Er ist musikalischer Leiter einiger Gruppen und trat mit seinen verschiedenen Projeken in den vergangenen Jahren bei den wichtigsten kulturellen Festivals der Provinz Buenos Aires auf.

AnnA Franken (Gesang, Buenos Aires) arbeitet mit diversen Tango Ensembles in Europa und Argentinien. Sie sang u.a. mit den Orquestas Típicas OTRA, Tango Masivo und Sabor a Tango, mit dem Cuarteto Rotterdam, dem Sexteto Obsesión Tango, dem Trio Tangata, dem Gitarren Trio El Barullo, sowie den Musikern Leo Vervelde, Kay Sleking, Victor Villena und Claudio Constantini. Aktuell arbeitet sie an ihrer Debut CD. Hierfür arbeitet sie eng mit dem Gitarristen Diego 'Dipi' Kvitko, sowie Pablo Motta, den Musikern des Quinteto Elegante Sport, Juan Pablo Gallardo, sowie Clement Silly und dem Gastón Harisquiry Quinteto zusammen. Sie studierte u.a. Tango Gesang am Rotterdamer Konservatorium.

©AnnA Franken 2018

IMPRESSUM